Michael Wohlgemuth: Europa vor ungelegten Weichenstellungen – welche Union?

Was macht einen Kleinstaat aus? Welche Wege sind für einen Kleinstaat wie die Schweiz tatsächlich umsetzbar? Wie viel Eigenständigkeit ist sinnvoll und möglich? Was bedeutet es für die Schweiz, wenn Europa politisch kippt? In diesem Buch setzt sich eine interdisziplinäre Autorenschaft mit dem Phänomen Kleinstaat auseinander, skizziert Denkanstösse und Lösungsalternativen. Continue Reading…

Karen Horn: Orientierung im Wandel – Zu der Entstehung von Werten und ihrer Bedeutung für den Einzelnen und die Politik

Die Begriffe »Wert« und »Werte« verweisen auf das Gute. Sie zielen damit letztlich auf etwas Höheres, die einzelne Person Transzendierendes, auf etwas Absolutes, Universelles – aber die wirtschaftliche Terminologie sorgt für eine abrupte Erdung. Ist das angemessen? Will man so über ideelle Abstrakta spre- chen, die den meisten Menschen in Continue Reading…

Daniel Brühlmeier/ Philippe Mastronardi: Demokratie in der Krise – Analysen, Prozesse und Perspektiven

Alle Welt redet von Krise. Nun auch noch eine Demokratiekrise? Ist Demokratie Teil der Lösung oder Teil des Problems? Kranken die politischen Prozesse an sich selbst oder leiden sie unter äusseren Einflüssen aus Wirtschaft und Gesellschaft? Ist unsere Demokratie reformfähig? Hat sie eine Zukunft? Von ihrem Ideal her ist Demokratie Continue Reading…

1. Agora-Alumni-Treffen in Erfurt

Vom 5. bis 7. Januar 2018 trafen sich Teilnehmer der ersten beiden Jahrgänge der Agora Sommerakademie in Erfurt zum ersten Alumni-Treffen. Von den insgesamt 35 Alumni machten sich 17 auf den (zum Teil sehr langen) Weg nach Erfurt, um alte Freunde wiederzusehen und neue zu gewinnen. Die programmatische Gestaltung lag vollständig in der Hand der jungen Menschen zwischen 17 und 23 Jahren.

250 Jahre Wilhelm von Humboldt – Tut der Staat, was er soll? Diskussionsveranstaltung in Berlin am 10. Juli 2017

Vor 250 Jahren wurde Wilhelm von Humboldt geboren, der preußische Gelehrte, Staatsmann und Bildungsreformer. In seinen „Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen“ entwarf er eine politische Theorie des Staatshandelns. Sie war geprägt von der Vorstellung, dass jeder Mensch der Freiheit bedarf, weil es seine Aufgabe im Leben ist, sich ganz zu entfalten und zu vervollkommnen. NOUS hat das Humboldt-Jubiläum zum Anlass genommen, sich in komprimierter Form mit diesem Thema der Staatstätigkeit auseinanderzusetzen.