Volkswirtschaftslehre

Am von in der Kategorie Publikationen.

in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 45, 2016, S. 136-142.

Abstract

Wenn das optimale Verhalten der individuellen Mitglieder einer Gruppe davon abhängt, wie sich die jeweils anderen Mitglieder verhalten, entstehen komplexe Interaktionen, welche zu einem mitunter kontraintuitiven und unvorhersehbaren Gruppenverhalten führen. Der Beitrag behandelt die theoretischen Grundlagen sogenannter Schwellenmodelle kollektiven Verhaltens (threshold models of collecitive behavior), welche die Dynamik solcherlei Gruppenverhaltens erklären und wendet diese auf kollektive Protestbewegungen und Revolutionen an.

Download des gesamten Papers