Am von in der Kategorie Dokumentation.

Dr. Hermann hat einen hermeneutischen Ansatz zur Identifizierung liberaler und konservativer Positionen präsentiert. Dabei zeigte sich, dass der klassische Nolan-Chart mit seiner zweidimensionalen Sortierung nach dem Grad der zugestandenen individuellen und ökonomischen Freiheit zur Beschreibung des politischen Raums nicht mehr funktioniert. Die beiden relevanten Kriterien sind vielmehr Reformoffenheit (vs. Defensivität) und Liberalität (vs. Etatismus).

Am von in der Kategorie Publikationen.

If voters do not perceive meaningful differences between parties and candidates, they tend to stay at home or choose by other factors like style or likability. This study examines whether including different kinds of information about the candidates on the ballot affects the satisfaction and turnout of voters in low-profile elections in which most candidates are unknown and party-identification cannot be used to distinguish them. This case often appears in election systems with either intra-party primaries or open lists, in particular at lower institutional levels.

Am von in der Kategorie Publikationen.

Die Welt ist wieder einmal in Aufruhr. Einerseits pflügt sie die Globalisierung schon länger um, andererseits hat auch die Digitalisierung gerade begonnen, über sie hinwegzurollen. Die Debatten über Arbeitsplatzverluste im Westen wegen China oder Osteuropa scheinen, trotz der überaus schrillen Töne Trumps, eher der Vergangenheit anzugehören.

Politikwissenschaft

Am von in der Kategorie Publikationen.

Threats of mass revolts could effectively constrain a dictator’s public policy if it were not for the collective-action problem. Mass revolts nevertheless happen, but they follow a stochastic pattern. We describe this pattern in a threshold model of collective action and integrate it into an agency model which demonstrates how mass revolts can impact on a winning coalition’s incentives to keep backing an incumbent dictator.

Allgemein

Am von in der Kategorie Stipendium.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit fördert Begabte. Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten sind Botschafter der Freiheit, die sich aktiv in gesellschaftliche Belange einbringen. Materielle und ideelle Förderung haben dabei denselben Stellenwert. Die Teilnahme an Bildungsaktivitäten, aktives Engagement für die Stipendiatenschaft und das Einbringen von Ideen und Beiträgen in die Stiftungsarbeit erfüllen die ideelle Förderung mit Leben.

Am von in der Kategorie Stipendium.

Talente entdecken – Talente fördern: Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt besonders begabte und engagierte junge Menschen mit einem Stipendium. Unser Ziel ist es, dass sie als künftige Führungskräfte und aktive Bürger in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Kultur und Gesellschaft Verantwortung übernehmen.