Am von in der Kategorie Paper, Publikationen.

Im vorliegenden Beitrag werden die Grenzabschöpfungsraten des deutschen Finanzausgleichs für die Länder seit dem Jahr 1970 erstmals unter Berücksichtigung aller ihrer ausgleichsrelevanten Einnahmen berechnet. Die Ergebnisse zeigen die Effekte der Reformen der Finanzverfassung im Zeitverlauf auf die Grenzabschöpfung, insbesondere die Effekte des gewählten Ausgleichstarifs und des im Jahr 2005 eingeführten Prämienmodells. Insgesamt liegen die Grenzabschöpfungsraten durchgehend auf einem hohen… Read more »

Am von in der Kategorie Paper, Publikationen.

La politique est dominée par les émotions. Les émotions sont responsables des maux qui avilissent la qualité des débats publics, dit-on. Mais que sont exactement les émotions en politique ? Y a-t-il une grammaire des émotions politiques que l’on pourrait mettre au jour grâce à la théorie politique ? C’est le pari de ce numéro. Les émotions… Read more »

Am von in der Kategorie Paper, Publikationen.

Techniques de procréation médicalement assistées, gestation pour autrui, intersexualité… Autant de problématiques de nos sociétés contemporaines qui soulèvent la question du libre choix, de la liberté individuelle, et du féminisme. Peut-on tout se permettre au nom de la liberté individuelle ? En quoi consiste la liberté des individus? Jusqu’où va-t-elle ? Et comment se négocie… Read more »

Am von in der Kategorie Paper, Publikationen.

Patricia Commun, germaniste et historienne, est spécialiste de l’Allemagne contemporaine. Plus de dix ans après l’ouvrage collectif qu’elle avait dirigé (Commun, 2003), et dont les contributions en langue française et allemande font encore référence de ce côté-ci du Rhin, l’auteure signe une ambitieuse histoire de l’ordolibéralisme, laquelle vient sanctionner son programme de recherche centré sur… Read more »

Am von in der Kategorie Paper, Publikationen.

Dem deutschen Arbeitsmarkt ging es noch nie seit der Wiedervereinigung so gut wie heute. Die nachhaltige Entwicklung seit 2005 ist auf einen entscheidenden Treiber zurückzuführen: die Umverteilung eines beinahe gleichbleibenden Arbeitsstundenvolumens auf mehr Beschäftigte durch die massive Ausweitung der Teilzeitarbeit. Die Lohnzurückhaltung der Tarifparteien war dabei eine notwendige, jedoch nicht hinreichende Bedingung für diesen Erfolg…. Read more »